Selbsttest zur Burnourt-Gefährung

Treffen die unten stehenden Aussagen auf Sie zu? Zu jeder Aussage gibt es zwei Antwort-Möglichkeiten: “Trifft überwiegend zu” und “Trifft kaum zu”.

Quelle: Dieser Burnout-Selbsttest wurde von Dr. Barbara Tesch entwickelt.

1 - Es fällt mir schwer, morgens in die Arbeit zu gehen.
Trifft kaum zu
Trifft überwiegend zu
2 - Ich bin nur dann selbst zufrieden, wenn alles andere erledigt, aufgearbeitet und organisiert ist.
Trifft kaum zu
Trifft überwiegend zu
3 - Ich überschreite und übersehe meine eigenen Grenzen immer wieder- kann schwer "Nein" sagen.
Trifft kaum zu
Trifft überwiegend zu
4 - Das Geplapper in meinem Kopf kann ich kaum loslassen.
Trifft kaum zu
Trifft überwiegend zu
5 - Oft macht sich das Gefühl bemerkbar, für nichts mehr Zeit zu haben.
Trifft kaum zu
Trifft überwiegend zu
6 - Meine eigenen Bedürfnisse vernachlässige ich immer mehr.
Trifft kaum zu
Trifft überwiegend zu
7 - Die mir wichtigen zwischenmenschlichen Beziehungen, meine Freundschaften, meine Partnerschaft kommen immer mehr zu kurz.
Trifft kaum zu
Trifft überwiegend zu
8 - Ich erlebe mich zwar kraftlos und müde, werde aber trotzdem von einer inneren Angespanntheit an der dringend nötigen Erholung gehindert.
Trifft kaum zu
Trifft überwiegend zu
9 - Ein automatenhaftes Funktionieren und das Gefühl des Abgestorbenseins und der inneren Leere nimmt immer mehr überhand: ich spür’ mich nicht mehr.
Trifft kaum zu
Trifft überwiegend zu
10 - Psychosomatische Reaktionen treten in den Vordergrund: Herzklopfen, Bluthochdruck, Krankheitssanfälligkeiten, Gewichtsveränderungen, Magen-Darm-Beschwerden, Schlafstörungen, Panikattacken.
Trifft kaum zu
Trifft überwiegend zu 
11 - Ich erlebe immer mehr eine negative Einstellung zum Leben, Hoffnungslosigkeit, Erschöpfung und den starken Wunsch nach Dauerschlaf.
Trifft kaum zu
Trifft überwiegend zu 
  

Bitte füllen Sie ALLE Felder aus, bevor Sie die Auswertung starten.


Ergebnis löschen